2014

Jahresbericht der Präsidentin, zu Händen der 8. Generalversammlung am 11. April 2015

Das Jahr 2014 begann mit einem speziellen Highlight. Die Fasnachtsplakette in diesem Jahr ist dem Club Noi für sein 40-jähriges Jubiläum und dem Verein Amici di Amaroni zur 10-jährigen Partnerschaft gewidmet. Danke an die Fasi Gesellschaft für die Ehre und ihr Engagement in unserer Gemeinde.

An vier Abenden, vom 24. bis am 27. März besuchten bereits zum vierten Mal rund 60 Personen aus unserer Gemeinde die schon fast legendären Kochkurse unsere «Starkochs» Renato Sorrentino. Innert kürzester Zeit waren die Kochkurse ausgebucht. Das ganz besondere ist neben dem Kochen das speziell italienische Ambiente an diesen Abenden. Ein spezielles Dankeschön an dieser Stelle auch an unseren Übersetzer Ueli.

Strahlender Sonnenschein begrüsste uns am diesjährigen Amaroni-Kaffistand am Dorfmärt vom 5. April. Dank dem Wetter und dem Ständchen des Musikvereins Rotkreuz durften wir viele Gäste begrüssen.

An unserer GV vom 11. April konnten wir fast 100 Gäste begrüssen. Leider mussten wir an diesem Abend Tiziano Conte als Aktuar verabschieden. Seit Beginn der Partnerschaft war Tizi mit seinem Engagement und grossem Herzblut für unserer Gemellaggio eine wichtige Stütze. Danke Tizi! Logisch durfte zum Abschied Adriano Celentano nicht fehlen. Als neues Vorstandsmitglied wurde Erich Zacek gewählt. Erich begleitet uns seit einigen Jahren auf unseren Reisen nach Amaroni. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm. Nach der Statutenänderung konnten wir unser 1. Ehrenmitglied wählen. Der Vorstand beantragte der Versammlung: Herrn Salvatore Olivadotti wird in Anerkennung seiner besonderen Verdienste zur Gründung der Gemeindepartnerschaft zwischen den Gemeinden Risch CH und der Gemeinde Amaroni I zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Mit grossem Applaus wurde Salvi gewählt. Gratulation!

Am Festa delle Palme vom «Circolo famiglia Amaronese» nahmen auch eine Delegation unserer Vorstandes in Meggen teil.

Die Jubiläums GV des «Club Noi» war sehr festlich. An dieser Stelle auch von uns nochmals ein grosses Dankeschön für die grosse Arbeit, die ihr in den letzten 40 Jahren geleistet habt.

Vom 3.bis 10. Mai 2014 besuchte die Klasse von Franz Hofstetter unsere Partnergemeinde in Amaroni. Die Klasse von Herr Hofstetter war genauso begeistert wie die Schülerinnen und Schüler mit ihren LehrerInnen und Begleitpersonen der vorherigen Klassenlager. Die grosse Gastfreundschaft und das tolle Engagement für unser Partnerschaf wurde von den Teilnehmenden einmal mehr als einmalig erlebt. Ein grosses Danke an alle Lehrkräfte, in diesem Jahr speziell an Franz Hofstetter und sein Team, für das nicht selbstverständliche Engagement zugunsten unserer Partnerschaft. Franzwird uns im Traktandum Varia noch etwas über den Schüleraustausch erzählen.

Unser jährlicher Risotto Plausch vom 30. August fand traditionell wieder vor dem Torneo des «Circolo famiglia Amaronese» statt. Unsere Vereinsmitglieder und auch Neuzuzüger, was uns sehr freute, besuchten unseren Risotto Plausch. Gemütliches Beisammensein aller Vereinsmitglieder ist hier unser Credo.

In diesem Vereinsjahr konnten wir den Verein Auxilia in Amaroni wiederum mit rund 2000 SFR aus unseren Spendengeldern unterstützen. So konnte der Verein seinen Warteraum neu gestalten und verschiedene medizinische Geräte und Verbrauchsmaterialien angeschafft werden.

Der Juniorenmannschaft des Fußballklubs aus Amaroni überwiesen wir einen Betrag von 200 Euro für ihre neuen Trikots.

Der amtierende Sindaco, Arturo Bova, wurde im November 2014 in den Regionalrat von Kalabrien gewählt. Er hat sein neues Amt am 1. Januar 2015 angetreten. Bis zu den Neuwahlen, voraussichtlich im April 2015, übernimmt der stellvertretenden Sindaco, Gino Ruggiero die Geschäfte der Commune di Amaroni. Wir bedanken uns bei Arturo Bova für seine sehr engagierte und offene Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Wir sind überzeugt, dass er auch in Zukunft unsere Gemellaggio unterstützen wird.

Auch in diesem Dezember konnten Seppi Annen und Bea Müller die Passanten in unserer Begegnungszone mit einigen Kisten feinsten kalabresischen Orangen überraschen. Antonio Ruggiero liess uns diese vom Comitato Amici di Risch per Bus überbringen.

Zum Schluss danke ich meinen Kolleginnen und meinen Kollegen vom Vorstand ganz herzlich für das grosse Engagement und die gute Zusammenarbeit. Danke für die grosse Unterstützung der Gemeinde und des Gemeinderates, allen Gönnerinnen und Gönnern, aber vor allem auch unseren Mitgliedern für die treue Unterstützung zu Gunsten unserer Partnerschaft mit Amaroni.

 

2. März 2015
Eure Präsidentin Maria Wyss-Stuber

Zurück

Verein «Amici di Amaroni»

Der Verein «Amici di Amaroni» pflegt und vertieft die Gemeindepartnerschaft.

Mehr…

Vorstand

Acht Amici di Amaroni engagieren sich im Vorstand des Vereins.

Mehr…

Werde Mitglied!

Als Mitglied unterstützen Sie unsere Gemeindepartnerschaft und bekommen immer unsere neusten Informationen.

Mehr…